cyclotest Gemeinsam zum Wunschkind


Hauptmenü

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Kinderwunsch trotz Chlamydien

ChlamydienChlamydien (Chlamydia trachomatis) können das Schwanger werden verhindern. Hierbei handelt es sich um Bakterien, die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden können. Oft bleibt eine Chlamydieninfektion von den Betroffenen unbemerkt, da sich nur bei ca. 80% der Infizierten Symptome zeigen.1 Da die Infektion zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten gehört, ist daher besondere Vorsicht geboten. Bei einer unbehandelten Infektion besteht nicht nur die Gefahr, die Krankheit unbemerkt auf andere zu übertragen, sondern es kann auch zu gesundheitlichen Folgeerkrankungen kommen. Gerade beim Kinderwunsch können Chlamydien zu einem großen Problem werden, da sie unbehandelt zu Unfruchtbarkeit führen können. Deshalb sollten sich Paare, die nicht schwanger werden oder planen, schwanger zu werden, auf Chlamydien testen lassen. 

 

Symptome bei Chlamydien

Es gibt eine Reihe von Symptomen, die auf eine Infektion mit Chlamydien schließen lassen. Diese Beschwerden können sich bereits kurz nach der Infektion zeigen oder aber auch erst nach einigen Monaten. Wenn sich das Schwanger werden als schwierig herausstellt, sollten Paare diesem Punkt nachgehen. Bei Frauen können Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen, Ausfluss aus der Scheide oder Schmerzen beim Sex Symptome einer Infektion sein. Männer klagen ebenfalls oft über Schmerzen beim Wasserlassen. Außerdem können die Hoden anschwellen, was sehr schmerzhaft sein kann.2

 

Chlamydien-Test machen

Frauen unter 25 Jahren haben einmal im Jahr Anspruch auf einen kostenlosen Chlamydien-Test, doch planen viele Frauen erst später, schwanger zu werden, und nehmen diesen somit nicht wahr3. Bei der Schwangerschaftsvorsorge wird ein solcher Test in der Regel zur Sicherheit durchgeführt, um mögliche Risiken für Mutter und Kind ausschließen zu können. Da sich die Bakterien nicht durch eine einfache Blutuntersuchung feststellen lassen, muss der Arzt einen Abstrich am Gebärmutterhals oder am Muttermund machen.4 Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Chlamydien-Test bequem zuhause durchzuführen. Hier muss allerdings ebenfalls ein Abstrich gemacht werden, weshalb es wichtig ist, im Vorhinein eine mögliche Schwangerschaft auszuschließen. Die Frau sollte darauf achten, dass sie einen Heimtest kauft, da es online auch Tests gibt, die nur vom Frauenarzt angewendet werden können. Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Heimtest nicht den Besuch beim Frauenarzt ersetzt. Sollte der Heimtest ein positives Ergebnis anzeigen, muss auf jeden Fall eine Behandlung durch einen Arzt erfolgen.

 

Behandlung von Chlamydien

Wird die Infektion mit Chlamydien schon früh erkannt, erfolgt in der Regel eine Behandlung durch Antibiotika, was meist zu einer kompletten Heilung führt. Ist die Infektion bereits weiter fortgeschritten, können unter Umständen zusätzliche Therapiemaßnahmen erforderlich sein. Für ein erfolgreiches Schwanger werden kann eine verschleppte Infektion fatale Folgen haben. Denn wenn die Infektion unbemerkt bleibt, können die Bakterien die inneren Geschlechtsorgane befallen und sich somit negativ auf die Fähigkeit, schwanger zu werden, auswirken. Das bedeutet, dass die Eileiter verkleben und vernarben können. Eileiterschwangerschaften oder auch Bauchhöhlenschwangerschaften können unangenehme Folgen sein.5

 

Chlamydien in der Schwangerschaft

Es kann auch vorkommen, dass sich eine Frau mit Chlamydien infiziert, nachdem sie schwanger geworden ist. Wenn die Infektion nicht behandelt wird, können unter Umständen schwerwiegende Erkrankungen die Folge sein. Da Chlamydien ebenso das ungeborene Baby befallen können, sollten sich Frauen, die einen solchen Verdacht hegen, umgehend an ihren Frauenarzt wenden. Leidet die Mutter in der Schwangerschaft an Chlamydien, besteht die Gefahr von gesundheitlichen Risiken für das Kind. Außerdem kann sich das Kind während der Geburt mit Chlamydien infizieren, was zu Augen- und Lungenentzündungen führen kann. Darüber hinaus birgt eine Chlamydieninfektion in der Schwangerschaft noch weitere Risiken, denn es kann eine erhöhte Gefahr von Fehl- bzw. Frühgeburten bestehen.6 Achtung: Ein Chlamydien-Test in der Schwangerschaft darf nur durch einen Facharzt durchgeführt werden!

 

Referenzen
1 Chlamydien: profamilia.de, 07.02.2012.
2 Chlamydien: profamilia.de, 07.02.2012.
3 Chlamydientest: kkh-allianz.de, 07.02.2012.
4 Chlamydien: profamilia.de, 07.02.2012.
5 Chlamydien: gesundheitsamt-bw.de, 07.02.2012.
6 Chlamydien: gesundheitsamt-bw.de, 07.02.2012.

Wie_funktioniert_cyclotest_myPlan


cyclotest_myPlan_fuer_wen_geeignet


Vorteile_cyclotest_myPlan


Wer_steht_hinter_cyclotest


cyclotest_myPlan_Shop


cyclotest_myPlan_bestellen