cyclotest Gemeinsam zum Wunschkind


Hauptmenü

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Schwanger werden ab 30

Schwanger_werden_ab_30Das Alter spielt beim Schwanger werden eine nicht unbedeutende Rolle. Für viele Frauen stehen jedoch zunächst andere Dinge im Vordergrund. Die Gründe für das Schwanger werden ab 30 sind vielfältig und vor allem individuell. Manche Frauen wollen sich erst beruflich etwas aufbauen und sich selbst verwirklichen, um ihrem Kind später etwas bieten zu können. Dadurch verschiebt sich das Mutter werden zeitlich nach hinten. Im Grunde ist das nichts Schlimmes, da sich diese Frauen oft bewusst für die Realisierung ihres Kinderwunsches entscheiden. Jedoch wirkt sich das Alter auch auf die weibliche Fruchtbarkeit aus. Je älter die Frau ist, desto länger kann es dauern, bis sich der gewünschte Familienzuwachs einstellt. Ab einem bestimmten Alter kann es auch mit gewissen Risiken verbunden sein, ein Kind zu bekommen.

 

Schwanger werden ab 30 und Fruchtbarkeit

Die Fruchtbarkeit nimmt ab einem gewissen Alter kontinuierlich ab. Dies sollte die Frau beim Schwanger werden ab 30 beachten. Laut Experten nimmt die weibliche Fruchtbarkeit ab 35 aufgrund des sinkenden Vorrats an Eizellen stetig ab. Dadurch verringert sich auch die Chance, innerhalb eines Zyklus schwanger zu werden.1 Mit 30 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft innerhalb eines Zyklus bei ca. 20%, mit 38 Jahren liegt sie nur noch bei ca. 5%2. Es ist demnach nicht ausgeschlossen, dass eine Frau auch mit Ende 30 noch ein Kind bekommen kann, es dauert womöglich einfach etwas länger, bis sich die gewünschte Schwangerschaft einstellt.

 

Schwanger werden ab 30 und Risiken

Je früher eine Frau schwanger wird, desto geringer sind die Risiken, die mit der Schwangerschaft verbunden sind. Die Gefahr einer Fehlgeburt erhöht sich z.B. mit zunehmendem Alter. Vor dem 30. Lebensjahr liegt die Rate der Fehlgeburten im ersten Trimester bei ca. 10%. Bei Frauen über 40 beispielsweise steigt dieses Risiko stark an, denn hier kommt es bei etwa jeder dritten Schwangerschaft zu einer Fehlgeburt.3 Bei einer Schwangerschaft ab 35 steigt auch das Risiko von Fehlbildungen beim Kind, ebenso wie die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind am Down-Syndrom erkrankt ist. Die Wahrscheinlichkeit hierfür liegt bei einer schwangeren Frau über 35 bei ca. 0,5%.4 Beim Down-Syndrom handelt es sich um eine Störung der Zellteilung, die infolge genetischer Veränderungen auftritt5. Auch das Risiko an Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) zu erkranken, verdoppelt sich beim Schwanger werden ab 30. Diese Krankheit ist nicht zu unterschätzen, da sie die Gefahr von Infektionen, Wassereinlagerungen oder vorzeitigen Wehen erhöhen kann.

 

Wie schwanger werden ab 30?

Frauen mit einem späteren Kinderwunsch sollten sich nicht entmutigen lassen, denn das Schwanger werden ab 30 ist auf jeden Fall möglich. Werden gewisse Dinge beachtet, kann sich die gewünschte Schwangerschaft manchmal sogar recht schnell einstellen. Das Alter der Frau mag zwar ein gewisses Risiko für die Schwangerschaft bergen, doch wenn die werdende Mutter auf ihre Gesundheit, die richtige Ernährung und das Körpergewicht achtet, kann sie auch mit über 30 eine problemlose Schwangerschaft genießen.6

 

Schwanger werden ab 30 mit der symptothermalen Methode

Schwanger_werden_ab_30Besonders wichtig beim Schwanger werden ab 30 ist, dass die Frau ihren eigenen Zyklus kennt. Mithilfe der Temperaturmethode kann sie auch ab 30 versuchen, gezielt schwanger zu werden. Hierfür wird nach dem Aufwachen die Basaltemperatur gemessen und dann auf einem Zyklusblatt eingetragen. Steigt die Temperatur an, steht der Eisprung kurz bevor. Die sogenannte Temperaturhochlage beweist den stattgefundenen Eisprung. Diese Methode bedarf tägliches Messen, Notieren und Auswerten der Temperaturdaten. Einfacher gestaltet sich diese Methode mit einem Zykluscomputer, der die Auswertung der Daten übernimmt. Noch genauer wird die Ermittlung der fruchtbaren Tage mithilfe der symptothermalen Methode. Hier werden den Temperaturdaten ein oder mehrere zusätzliche Fruchtbarkeitsmerkmale hinzugefügt. Besonders einfach ist dies mit dem symptothermalen Zykluscomputer cyclotest myPlan. Dieser bietet der Frau neben der Temperaturmessung die Möglichkeit, ein weiteres Fruchtbarkeitsmerkmal (LH-Konzentration im Urin oder Zervixschleimhöhepunkt) einzugeben. So wird das Schwanger werden ab 30 kinderleicht.

 

Referenzen
1 Marïel Croon. Schwanger werden. Den richtigen Zeitpunkt finden. So steigern Sie Ihre Fruchtbarkeit ganz natürlich. Ungewollt kinderlos? Alle medizinischen Hilfen, S. 28.
2 Marïel Croon. Schwanger werden. Den richtigen Zeitpunkt finden. So steigern Sie Ihre Fruchtbarkeit ganz natürlich. Ungewollt kinderlos? Alle medizinischen Hilfen, S. 28.
3 Marïel Croon. Schwanger werden. Den richtigen Zeitpunkt finden. So steigern Sie Ihre Fruchtbarkeit ganz natürlich. Ungewollt kinderlos? Alle medizinischen Hilfen, S. 28 f.
4 Marïel Croon. Schwanger werden. Den richtigen Zeitpunkt finden. So steigern Sie Ihre Fruchtbarkeit ganz natürlich. Ungewollt kinderlos? Alle medizinischen Hilfen, S. 29.
5 Definition Down Syndrom: down-syndrom.org, 06.02.2012.
6 Franz Kainer, Annette Nolden. Das große Buch zur Schwangerschaft: Umfassender Rat für jede Woche, S. 78.

cyclotest_myPlan


Wie_funktioniert_cyclotest_myPlan


cyclotest_myPlan_fuer_wen_geeignet


Vorteile_cyclotest_myPlan


Wer_steht_hinter_cyclotest


cyclotest_myPlan_Shop


cyclotest_myPlan_bestellen