cyclotest Gemeinsam zum Wunschkind


Hauptmenü

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Schwanger werden dank Mittelschmerz

MittelschmerzViele Frauen bemerken um den Zeitpunkt ihres Eisprungs herum den sogenannten Mittelschmerz. Hierbei handelt es sich aber nicht um einen Schmerz, der durch den Eisprung ausgelöst wird. Vielmehr findet der Mittelschmerz in der Zeit um den Eisprung herum statt und hilft so dabei, die fruchtbaren Tage der Frau zu bestimmen.1 Ultraschalluntersuchungen im Rahmen verschiedener medizinischer Studien belegen zudem, dass dieses Fruchtbarkeitsmerkmal in zeitlicher Nähe zum Eisprung stattfindet2.

 

Mittelschmerz erkennen

Nicht alle Frauen haben einen Mittelschmerz. Das mag daran liegen, dass sie wirklich keine Schmerzen um den Zeitpunkt ihres Eisprungs herum empfinden. Außerdem beachten viele Frauen die Körpersignale der fruchtbaren Tage nicht ausreichend. Andere Frauen wiederum leiden unter einem starken bis sehr starken Mittelschmerz. Oft wird berichtet, dass die Beschwerden sogar der rechten oder linken Unterbauchseite zugeordnet werden können.3

 

So kann sich der Mittelschmerz anfühlen

Daran können Sie einen Mittelschmerz erkennen4:

  • Schweregefühl im Beckenraum
  • Leichter Schmerz im unteren Bauch, der durchaus mehrere Tage dauern kann
  • Plötzlicher, gut lokalisierbarer Schmerz, der den Regelbeschwerden ähnelt
  • Druck auf den Dammbereich (Perineum – „Raum zwischen After und Genitalien“5)
  • Schmerz kann in den Rücken oder die Beine ausstrahlen

 

Was ist der Mittelschmerz?

Der Mittelschmerz wird als Zeichen hoher Fruchtbarkeit betrachtet6. So benennt ihn das medizinische Fachwörterbuch Pschyrembel als „Unterleibsschmerz zum Zeitpunkt der Ovulation“ und gibt als Ursache eine „durch das Platzen des Follikels entstandene Bauchfellreizung“ an7. Jedoch handelt es sich hier nur um eine Theorie zur Ursache des Mittelschmerzes, denn es gibt bis heute keine klaren medizinischen Belege für die Ursache. Es steht lediglich fest, dass der Schmerz in Zusammenhang mit dem Anstieg der Basaltemperatur und dem Eisprung steht8.

 

Mittelschmerz und Basaltemperatur

MittelschmerzDer Mittelschmerz findet etwa 2 Tage vor dem Anstieg der Basaltemperatur statt. Es handelt sich hier um einen Durchschnittswert, wobei Schwankungen von -9 bis +2 Tagen möglich sind. Einige Frauen bemerken einen Schmerz nach dem Eisprung (also nach Beginn der Temperaturhochlage). Doch weisen unterschiedliche Studien darauf hin, dass der Mittelschmerz kurz vor dem Eisprung stattfindet. Obwohl die Erkenntnisse um den Mittelschmerz ungenau und die individuellen Erlebnisse der Frauen sehr unterschiedlich sind, eignet er sich dennoch zur Eingrenzung der fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch. Deshalb wird dieses Fruchtbarkeitssignal im Rahmen der symptothermalen Zyklusbeobachtung lediglich als unterstützendes Merkmal genutzt.9 Der symptothermale Zykluscomputer cyclotest myPlan ermöglicht die Erfassung des Mittelschmerzes, er fließt jedoch nicht in die Auswertung der Daten mit ein.

 

Referenzen
1 Arbeitsgruppe NFP. Natürlich und Sicher. Trias Verlag. 2009, S. 95 f.
2 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 55.
3 Arbeitsgruppe NFP. Natürlich und Sicher. Trias Verlag. 2009, S. 95 f.
4 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 54 f.
5 Pschyrembel. Klinisches Wörterbuch. Auflage 162. Perineum.
6 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 150.
7 Pschyrembel. Klinisches Wörterbuch. Auflage 162. Mittelschmerz.
8 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 55.
9 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 55.

Wie_funktioniert_cyclotest_myPlan


cyclotest_myPlan_fuer_wen_geeignet


Vorteile_cyclotest_myPlan


Wer_steht_hinter_cyclotest


cyclotest_myPlan_Shop


cyclotest_myPlan_bestellen