cyclotest Gemeinsam zum Wunschkind


Hauptmenü

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Schwanger werden mit symptothermaler Methode

Symptothermale_MethodeDie symptothermale Methode ist Teil der natürlichen Familienplanung (NFP) und ein effektiver Weg, um gezielt schwanger zu werden. Die symptothermale Methode kombiniert die Temperaturmethode mit der Ermittlung weiterer Fruchtbarkeitsmerkmale. So werden die hochfruchtbaren, fruchtbaren und unfruchtbaren Tage des weiblichen Zyklus noch genauer ermittelt.1 Symptothermale Zyklusbeobachtung kann neben der Basaltemperatur die LH-Konzentration im Urin, den Zervixschleim sowie den Muttermund umfassen. Durch die Beobachtung weiterer Fruchtbarkeitsmerkmale ermöglicht die symptothermale Methode eine exaktere Eingrenzung der fruchtbaren und hochfruchtbaren Tage. Dies stellt den großen Unterschied und Vorteil dieser Methode im Vergleich zur reinen Temperaturmethode dar.

 

Gezielt schwanger mit symptothermaler Methode

Die hohe Genauigkeit der symptothermalen Methode basiert auf den zugrunde liegenden detaillierten Regeln für die Beobachtung der Fruchtbarkeitsmerkmale. Dadurch unterscheidet sich diese Methode von den veralteten Formen der Zyklusbeobachtung, deren schlechter Ruf leider auf die symptothermale Methode abstrahlt. Diese Vorbehalte gegenüber der hochmodernen symptothermalen Methode sind somit völlig unbegründet. Denn diese Methode wird neben dem Wunsch, gezielt schwanger zu werden, nicht ohne Grund von vielen Frauen im Rahmen der natürlichen Verhütung genutzt.2

 

Wie mit symptothermaler Methode schwanger werden?

Die symptothermale Methode basiert auf der Ermittlung der Basaltemperatur (Temperaturminimum während des Schlafens). Steigt die Basaltemperatur an, kann dies als Zeichen für den bevorstehenden Eisprung gedeutet werden. Schwanger werden ist nun möglich. Sobald das Zyklusblatt oder der Zykluscomputer eine Temperaturhochlage anzeigt, hat der Eisprung bereits stattgefunden. Für die klassische symptothermale Methode mit Stift und Papier wird sowohl ein Basalthermometer mit zwei Stellen hinter dem Komma als auch ein Zyklusblatt benötigt. Um die symptothermale Methode ganz klassisch durchzuführen, muss die Temperaturmessung täglich erfolgen. Dies ist nicht nötig, wenn ein Zykluscomputer genutzt wird. Mit dem Zykluscomputer cyclotest myPlan muss nur ab dem ersten Tag der Periode bis zur langen unfruchtbaren Phase nach dem Eisprung täglich gemessen werden. Wer dennoch täglich seine Fruchtbarkeit beobachten will, kann dies mit dem Zykluscomputer cyclotest myPlan selbstverständlich auch tun.

 

Symptothermale Methode: Fruchtbarkeitsmerkmale ermitteln

Um die Zervixschleimbeobachtung und die Muttermundabtastung im Rahmen der symptothermalen Methode zu nutzen, bedarf es einiges an Übung und Methodenwissen. Hierin liegt der Vorteil der Ermittlung der LH-Konzentration im Urin durch einen Ovulationstest, da dieser auch von Frauen ohne Vorkenntnisse durchgeführt werden kann. Ein Ovlulationstest misst den Wert des sogenannten Eisprunghormons LH (luteinisierendes Hormon) im Urin. Dieser Hormonwert steigt gegen Zyklusende an. Erreicht der LH-Wert im Körper seinen Höhepunkt (LH-Gipfel), wird der Eisprung ausgelöst. Dieser findet ca. 9 bis 24 Stunden nach dem LH-Gipfel statt.3 Eine Packung Ovulationstests enthält mehrere LH-Tests, die während der hochfruchtbaren Tage der Frau genutzt werden können. Zeigt ein LH-Test den LH-Gipfel an, wird das entweder im Zyklusblatt vermerkt oder das positive Testergebnis wird in den Zykluscomputer cyclotest myPlan eingegeben.

 

Symptothermale Methode: Symptothermaler Zykluscomputer

Symptothermale_MethodeEin symptothermaler Zykluscomputer hat im Vergleich zur symptothermalen Methode mit Stift und Papier den Vorteil der Anwenderfreundlichkeit. So bedarf das Schwanger werden mit dem symptothermalen Zykluscomputer cyclotest myPlan keiner täglichen Temperaturmessung. Denn mit dem Zykluscomputer cyclotest myPlan muss nur ab dem ersten Tag der Periode bis zur langen unfruchtbaren Phase nach dem Eisprung täglich gemessen werden. Außerdem ist die morgendliche Messzeit mit dem Gerät kürzer und das Messende wird durch einen Signalton angedeutet. Darüber hinaus werden die Daten mit dem symptothermalen Zykluscomputer cyclotest myPlan automatisch gespeichert und ausgewertet. Direkt nach der Temperaturmessung wird die aktuelle fruchtbare Phase angezeigt. Dies spart am Morgen jede Menge Zeit und verhindert Auswertungsfehler. Der symptothermale Zykluscomputer cyclotest myPlan zeigt zudem eine Fruchtbarkeitsprognose für die kommenden Zyklustage an.

 

Referenzen
1 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 2.
2 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 2.
3 Raith-Paula, Frank-Hermann et al. Natürliche Familienplanung heute. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag. 2008, S. 19.

cyclotest_myPlan


Wie_funktioniert_cyclotest_myPlan


cyclotest_myPlan_fuer_wen_geeignet


Vorteile_cyclotest_myPlan


Wer_steht_hinter_cyclotest


cyclotest_myPlan_Shop


cyclotest_myPlan_bestellen