cyclotest Gemeinsam zum Wunschkind


Hauptmenü

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Schwanger werden nach Dreimonatsspritze

Frauen, die noch einen Kinderwunsch haben, sollten sich genau überlegen, ob die Verhütung mit der Dreimonatsspritze etwas für sie ist. Denn nach dem Absetzen dieser Verhütungsmethode kann das Schwanger werden unter Umständen sehr schwierig werden.

 

Dreimonatsspritze zur Verhütung

DreimonatsspritzeDie Dreimonatsspritze enthält Gestagene und dient dazu, ein ungewolltes Schwanger werden zu verhindern. Sie wird alle 3 Monate entweder in den Oberarm oder in den Gesäßmuskel injiziert. Die gespritzten Hormone unterdrücken den Eisprung, bewirken eine Verdickung des Schleimpfropfens am Gebärmuttereingang und verändern die Beschaffenheit der Gebärmutterschleimhaut, sodass sich in der Regel keine Eizelle einnisten kann.1 Ein spontanes Absetzen dieser Verhütungsmethode ist nicht möglich, was beim Auftreten von Nebenwirkungen ein großer Nachteil ist.

 

Dreimonatsspritze und der weibliche Zyklus

Nach dem Absetzen der Dreimonatsspritze dauert es in der Regel einige Zeit, bis sich der weibliche Zyklus wieder reguliert, da der Körper die Hormone nur sehr langsam abbaut2. In manchen Fällen kann es sogar bis zu 2 Jahre dauern, bis die Chancen, schwanger zu werden, wieder gut sind3.

 

Dreimonatsspritze und schwanger werden

Bei der Verhütung mit der Dreimonatsspritze kann die Menstruation nach einiger Zeit sogar ganz ausbleiben4. Da es nach dem Absetzen dieser Verhütungsmethode eine ganze Weile dauern kann, bis sich der weibliche Zyklus wieder reguliert hat, kann die Menstruation unter Umständen erst wieder nach einiger Zeit bzw. sehr unregelmäßig einsetzen5. Dadurch wird ein gezieltes Schwanger werden sehr schwierig.

 

Dreimonatsspritze und symptothermale Methode

DreimonatsspritzeNach dem Absetzen der Dreimonatsspritze muss der weibliche Körper erst einmal zurück zu seinem natürlichen Rhythmus finden. Vor allem, wenn über lange Zeit hormonell verhütet wurde, kann dies eine ganze Weile dauern. Das ist eine spannende Zeit, denn die naturgegebenen Anzeichen der weiblichen Fruchtbarkeit können sich nun wieder entfalten. Diese können mithilfe der symptothermalen Methode entdeckt und für das gezielte Schwanger werden genutzt werden. Besonders einfach ist dies mit dem symptothermalen Zykluscomputer cyclotest myPlan. Nachdem sich der weibliche Zyklus von den Einflüssen der hormonellen Verhütung erholt hat und wieder regelmäßig verläuft, kann cyclotest myPlan zur Ermittlung der fruchtbaren und hochfruchtbaren Tage genutzt werden.

 

Referenzen
1 Weitere hormonelle Methoden. Drei-Monats-Spritze (Depot-Spritze): frauenaerzte-im-netz.de, 09.02.2012.
2 Silvia Knöpfel, Knut O. K. Hoffmann. Verhütung. Welche Methode passt zu mir?, S. 57.
3 Ingrid Gerhard. Das Frauen-Gesundheitsbuch, S. 216.
4 Maria Hengstberger. Gynäkologie von Frau zu Frau, S. 62.
5 Hormonelle Langzeitverhütung: apotheken.de, 09.02.2012.

Wie_funktioniert_cyclotest_myPlan


cyclotest_myPlan_fuer_wen_geeignet


Vorteile_cyclotest_myPlan


Wer_steht_hinter_cyclotest


cyclotest_myPlan_Shop


cyclotest_myPlan_bestellen